Ein Städtetrip nach Lissabon, ein Yoga-Urlaub auf Bali, ein Strandurlaub auf Mallorca und das alles mit deinen besten Freundinnen! Klingt nach dem perfekten Urlaub? Wir stimmen dir zu. Ein perfekter Urlaub, bis ihr merkt, dass du lieber all-inklusiv-Urlaube präferierst, deine Freundin jedoch am liebsten mit dem Rucksack reist, du jeden Abend Essen gehen möchtest, die andere Freundin lieber selber kocht, du den Tauchkurs mitbuchen möchtest und so weiter. Ihr merkt, wo wir hinwollen. Wenn es zum Thema Geld kommt, kann es – vor allem in Bezug auf den Urlaub – zu Unstimmigkeiten kommen.

Lies unsere 10 Tipps, um einen Streit zu vermeiden und tatsächlich den perfekten Urlaub mit deinen Freundinnen zu erleben.

Planung ist alles!

Schon bei der Buchung muss über die verfügbaren Geldmittel gesprochen werden. Soll es 2 Wochen in die Karibik gehen oder doch nur ein Kurztrip nach Berlin sein? Legt fest, wie viel ihr für Flug und Hotel ausgeben wollt und wie viel zusätzliches Budget ihr für den Transfer und den Aufenthalt vor Ort zur Verfügung habt.

Wünsche

Jeder hat eine andere Vorstellung von seinem Urlaub. Möchtet ihr euch entspannen, viel erleben, Städte neu entdecken, den ganzen Tag Bücher lesen? Klärt vorher, was für eine Art Urlaub ihr im Kopf habt und was ihr für ein Urlaubstyp seid. Sonst trifft Faulenzer „ich möchten den ganzen Tag am Strand liegen“ auf Sportgranate „ich möchte Berge besteigen und die frische Luft genießen.“ Oops!

Luxus Hotel vs. Motel

Auch bei der Wahl der Unterkunft gibt es verschiedene Geschmäcker und entsprechende Preise. Während die eine Freundin ein 5 Sterne Hotel möchte, gibt es andere die nicht viel Wert auf ein schickes Zimmer legen nach dem Motto „wir übernachten dort ja nur“. Also solltet ihr offen und ehrlich darüber sprechen, wie oft ihr wirklich im Hotel sein werdet und welche Art der Unterkunft für alle in Ordnung ist.

„Ich hatte aber einen Schluck Wein weniger“

Um unnötige Streitereien zu vermeiden, solltet ihr vor dem Lokalbesuch kurz darüber quatschen, wie ihr die Rechnung aufteilt. Denn wer möchte schon nach dem Essen diskutieren, wer wie viele Gläser von der Weinflasche getrunken hat und wer davon nun welchen Betrag bezahlt. Nein danke! Unser Tipp ist hier die Verwendung einer App, wie zum Beispiel Splitwise. Einfach die Gesamtsumme eintragen und durch die Anzahl der Freundinnen teilen. Voilá!

Let’s get the party started

Na klar, ihr lasst es auch mal ordentlich krachen. Aber muss das unbedingt jeden Abend sein? Denn das lässt das Budget schnell kleiner werden. Einigt euch vorher, wie oft ein Clubbesuch drin ist und lasst sonst auch einfach mal den Abend bei einem Drink am Strand ausklingen.

Kunst und Kultur dürfen nicht fehlen

Ihr liebt Museen und möchtet am liebsten jedes einzelne Detail einer Stadt oder einer Region kennen lernen? Können wir sehr gut verstehen! Sightseeing kann aber auch ganz schön ins Geld gehen. Daher ist es besonders wichtig, sich vorher über lokale Einrichtungen, deren Öffnungszeiten und Preise zu informieren. Nutz Tage, an denen Museen den Eintritt umsonst anbieten oder auch Pauschaleintrittskarten der Stadt, bei der beispielsweise mehrere Sehenswürdigkeiten angeschaut werden können.

Wie kommen wir ans Ziel?

Ich weiß, am liebsten erkundet man einen neuen Urlaubsort am liebsten zu Fuß, doch manchmal sind die Wege einfach zu lang oder die spannende Ruine liegt am äußersten Stadtrand. Kläre im Vorhinein, welche Transportmöglichkeiten es gibt und was diese kosten. Oft gibt es große regionale Unterschiede und jeder Urlaubsort hat seine eigene kostengünstige Variante.

Shop till you drop

Ein ausgelassener Shopping-Trip darf bei den meisten im Urlaub nicht fehlen. Doch zu oft gibt es interessante Märkte, kleine Boutiquen oder das ein oder andere Mitbringsel muss besorgt werden. Legt euch für diese Fälle unbedingt vorher ein Shopping-Budget fest, um böse Überraschungen zu vermeiden. Wir wollen ja nicht den Rest des Urlaubs auf Essen verzichten müssen.

Oh, guckt mal!

Euer Hotel bietet einen Tauchkurs an, von dem du schon immer geträumt hast? Yoga ist leider doch nicht kostenlos und ihr wolltet unbedingt alle so in den Tag starten? Plant für unvorhergesehene Urlaubs-Highlights unbedingt eine kleine Reserve im Budget ein, die bei solchen Aktionen zum Einsatz kommt.

Doch keine Einigung?

Kein Problem, Hauptsache es hat jeder Spaß! Während die anderen Mädels nochmals shoppen gehen möchten, um auch den letzten Platz im Koffer auszufüllen, kannst du doch währenddessen ganz entspannt einen Eiskaffee schlürfen und dir das Gewimmel am Strand angucken.

Also zusammengefasst: sprecht offen und ehrlich über eure Wünsche, einigt euch, habt ein Budget, haltet dieses Budget ein und dann steht einem wundervollen, entspannten Urlaub nichts mehr im Wege!

Happy Holiday!